Der richtige Standort

Die Frage des richtigen Standorts für den Käfig ist keine leicht zu beantwortende.

Die des falschen ist schon einfacher zu klären.

Generell sollte die Temperatur im "Mäusezimmer" 18-22° betragen und die Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 70% liegen. Der Käfig sollte nicht "im Zug" stehen und auch nicht in direktem Sonnenlicht.

Weiterhin sollte er nicht direkt an der Heizung stehen (trockene Heizungsluft).

 

Der Käfig sollte nicht im Bad, in der Küche oder im Keller stehen. Im Bad und in der Küche ist die Luftfeuchtigkeit meist zu hoch, es gibt teils unangenehme, teils scharfe Gerüche und in beiden Räumen hält man sich eher selten auf.

Ein Keller ist nur dann geeignet, wenn es nicht zu kalt wird (unter 18°) und natürliches Licht hineinfällt, sowie ein richtiger 24 stündiger Tagesrhythmus erkennbar ist.

 

Es bleiben im Normalfall also noch Schlaf- und Wohnzimmer, vielleicht ein Arbeits- und/oder Gästezimmer.

 

Ein Gästezimmer ist meist recht ruhig. Dies ist ein Vor- und ein Nachteil zugleich. Es werden, wenn keine Gäste da sind, die Mäuse nicht gestört, aber sie sind eben auch recht separiert und man muss immer in das "Extrazimmer" um nach den Tieren zu schauen und sie zu beobachten.

Außerdem muss von vorneherein klar sein, dass manche Gäste nicht mit den Mäusen im Raum schlafen wollen oder können.

 

Vom Schlafzimmer würde ich grundsätzlich abraten. Egal ob dort Kinder, Jugendliche oder Erwachsene schlafen. Mäuse sind dämmerungs- und nachtaktiv und selbst wenn man einen an sich tiefen Schlaf hat, nimmt man die Geräusche der Tiere immer noch unterbewusst wahr und der Schlaf wird nachhaltig gestört.

Ermüdungserscheinungen und Schlappheit sind die Folgen. Eine Möglichkeit die Tiere trotzdem im Schlafzimmer zu halten sind Ohrenstöpsel.

 

Im Wohnzimmer sollte darauf geachtet werden, dass die Mäuse nicht in unmittelbarer Nähe des Fernsehers oder der Stereoanlage stehen. Weiterhin sollten diese beiden Geräte nicht zu laut aufgedreht werden.

Wird eine Party gefeiert werden, ist es am Besten, wenn die Tiere ausquartiert werden. Ist dies nicht möglich, sollte der Käfig wenigstens mit Tüchern abgehängt werden und alle Besucher darauf hingewiesen werden, dass sie die Tiere so weit wie möglich in Ruhe lassen sollen.

 

Da Farbmäuse keinen Auslauf benötigen, ist das Arbeitszimmer gut als Standort geeignet. Alles, was für das Wohnzimmer gilt, gilt natürlich auch für das Arbeitszimmer.