Was auf gar keinen Fall in einen Rattenmagen gehört

Für Ratten ist fast alles schädlich, was auch für uns Menschen nicht gut ist. Da Ratten sich nicht übergeben können ist es sehr wichtig, dass wir darauf achten, dass unsere kleinen Nager nichts zu fressen bekommen, was ihnen schadet.

 

Hier eine kleine Auflistung von Dingen, die Ratten definitiv nicht gut bekommen:

Alkohol, Butter, Chips, Eis, Essensreste, Früchtetees (aromatisiert), Kaffee (allgemein Koffein), Katzen- und Frettchenfutter (Taurin), Kekse, kohlensäurehaltige Getränke, Kuchen/Torten, Milch (Laktose), stark gewürztes Essen, Schokolade, schwarzer Tee, Süßigkeiten im allgemeinen, Tabak.

 

Ein Tier, welches sich einen Erdnussflip klaut, ein Weinglas umwirft und etwas vom Wein aufschleckt wird deshalb nicht tot umfallen, dennoch sollte man darauf achten, dass die Tiere solche Gelegenheiten gar nicht erst bekommen.

 

Nimmt ein Tier größere Mengen von etwas schädlichem auf, sollte umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden, selbst wenn das Tier (noch) keine Symptome zeigt. Wenn es soweit ist, ist es vielleicht schon zu spät.