Befindet sich noch im Aufbau

Kratzen

Natürlich kratzen sich Ratten immer mal wieder. Das ist normal. Übermäßiges Kratzen kann hingegen ein Zeichen für eine Erkrankung sein. 

Bei diesem Smyptom sollte immer ein Tierarzt aufgesucht werden. Eine Ursache kann eine allergische Reaktion sein. Meistens sind es aber Milben.

Milben

Was sind Milben?

 

Woher kommen Milben?

Milben kann man sich durch neue Tiere, Streu, neue Einrichtungsgestände oder Futter holen.

Milben sind kein Zeichen für eine schlechte Haltung, sondern es passiert einfach immer mal wieder.


Was muss man gegen Milben tun?

Als erstes sollte ein Tierarzt aufgesucht werden. Dieser macht einen "Tesaabklatsch" (mit einem Streifen Tesafilm durchs Fell fahren) und untersucht diesen unter dem Mikroskop. 

Bestätigt sich der Verdacht auf Milben, bekommt man eine Medikamentenart namens "Spot on" verschrieben. Ein Antiparasitikum, mit welchem die Tiere "gespottet" werden. Ein Tropfen in den Nacken reicht bei Ratten.  

Die Behandlung muss nach einigen Tagen wiederholt werden. Die Anzahl der Tage richtet sich nach Art der Milben. Beim ersten Mal spotten werden die lebenden Milben abgetötet. Beim zweiten Mal die Milben, die zum Zeitpunkt des ersten Spottens noch Eier waren und nun ausgewachsen sind.

 

Zusätzlich zum spotten muss der gesammte Käfig gereinigt werden. Das bedeutet:

  • Alles Futter muss erneuert werden
  • Alles Streu u.ä. muss erneuert werden
  • Alle Kuschelsachen müssen bei 90° (!!) gewaschen werden
  • Die Bodenschale, Gitter und Etagen müssen mit heißem Essigwasser (Wasser mit einem Schuß Essigreiniger) abgewischt werden
  • Alles Zubehör aus Holz muss mit heißem Essigwasser abgewaschen werden und anschließend für eine Stunde bei 80° im Ofen ausgebacken werden

 

Diese Maßnahmen müssen nach beiden Gaben des Spot ons wiederholt werden um sicher zu gehen, dass alle Milben(eier) abgetötet wurden.