Einrichtung stinkt

Gerade Holz fängt (vor allem bei Böcken) recht schnell an zu stinken, wenn man es nicht von vorneherein schützt. Schützen kann man Holz, in dem man es (3-4x) mit sog. Sabberlack streicht. Sabberlack ist schweiß- und speichelfester Lack, der nach Din EN 71.3 ungifitg und z.B. für Kinderspielzeuge geeignet ist.

 

Wenn man das Lackieren versäumt hat, bleibt einem nichts anderes übrig, als Holzsachen nach einer gewissen Zeit wegzuschmeißen, oder zu reinigen.

 

Das ist bei Holzsachen nicht ganz einfach. Am sinnvollsten ist es, die betreffenden Gegenstände in Dusche oder Badewanne mit heißem Wasser zunächst einzuweichen.

Anschließend muss Essigreiniger großzügig auf dem Gegenstand verteilt werden. Mit einer Bürste kann der Reiniger "eingearbeitet" und der Gegenstand ordentlich abgeschrubbt werden.

 

Danach lässt man ihn für 10Minuten abtropfen und stellt ihn anschließend für 1Stunde bei 90° in den Ofen. Umluft ist besser geeignet als Ober-/Unterhitze.

 

Das Ausbacken stinkt unheimlich, da sich der Uringeruch mit dem des Essigreinigers mischt! Also gut lüften und vorher allen Mitbewohnern Bescheid sagen.

 

Nach der Stunde im Ofen sollte das Holz wieder trocken sein. Erst einmal die Ofentür öffnen und abkühlen lassen. Auch an Holz kann man sich verbrennen. Weiterhin werden viele Holzgegenstände durch Nägel oder Klammern zusammengehalten, die im Ofen sehr sehr heiß werden. Also auf die Finger achten.