Haltung in der Mietwohnung

Grundsätzlich darf Kleintierhaltung in Mietwohnungen nicht untersagt werden und man hat in den seltensten Fällen Probleme damit.

Man sollte vor dem Einzug aber trotzdem immer den Vermieter informieren, dass man Mäuse/Ratten hält. In späteren Situationen kann es sonst sehr unangenehm werden.

 

Nun gibt es aber immer wieder die Situation, dass Nachbarn oder gar der Vermieter sich über die Ratten-/Mäusehaltung beschweren und dann muss man sehen wie man sich einigt.

Denn Ratten/Mäuse sind vor dem Gesetz keine "normalen" Kleintiere sondern können als Ekeltiere gewertet und somit verboten werden. Gerichtsurteile zu diesem Thema sind bisher sehr unterschiedlich ausgefallen.

 

Grundsätzlich sollte man natürlich versuchen sich außergerichtlich zu einigen. Ein Prozess kostet immer Nerven und vor allem Geld.

Meines Wissens nach gibt es zwei Gründe, warum sich Nachbarn über Ratten/Mäuse beschweren können:

1. Die schlichte Tatsache, dass Ratten/Mäuse im Haus sind

2. Der Geruch

 

Bei Punkt 1 hilft es oftmals schon, Nachbarn und Vermieter aufzuklären.

Also am Besten eine Mappe zusammenstellen, in der alle Vorurteile über Ratten/Mäuse ausgeräumt werden (*klick mich*) und in der möglichst viele süße Bilder der Tiere zu finden sind.
Weiterhin sollte ein Angebot gemacht werden zu Kaffee und Kuchen doch mal vorbei zu schauen und bei der Gelegenheit gleich einmal einen Blick auf die Tiere zu werfen.

 

Punkt 2 ist schon kritischer... Zu allererst sollte festgestellt werden, OB überhaupt ein wahrnehmbarer Tiergeruch außerhalb der Wohnung vorliegt. Dazu am Besten (ehrliche) Freunde einladen und um die Meinung dieser bitten. Denn wenn man mit den Tieren zusammenlebt gewöhnt man sich oft so an den Geruch, dass man ihn selbst nicht mehr wahrnimmt.

 

Ist kein deutlich wahrnehmbarer Geruch vorhanden, sollte man wie bei Punkt 1 verfahren.

Ist ein Geruch vorhanden, muss nachgeforscht werden woher er kommt. Kranke Tiere haben oft einen sehr unangenehmen Geruch und müssen dringend behandelt werden (*klick mich*). Macht man die Tiere ungenügend oder falsch sauber, kann es ebenfalls zu unangenehmen Gerüchen kommen. Wie man dies bei Ratten vermeidet könnt ihr hier nachlesen: *klick mich*

Für Farbmäuse: *Mäuse-Wiki*

 

Sollten all diese Maßnahmen nichts bringen, muss man doch den gerichtlichen Weg wählen.

Die Gesetze sind bei der Ratten-/Mäusehaltung leider nicht eindeutig und man ist von der Willkür des Gerichts abhängig.

 

Wer sich noch eingehender mit dem Thema beschäftigen möchte, kann dies hier tun: Ratten-Recht